☰ Menu
Tel. 0209 1474036

Im Trauerfall verliert man oft den Boden unter den Füßen.
Wir fangen Sie auf.

Das Unternehmen Trauerfall Bestattungsvorsorge Ratgeber Medien Partner Aktuelles

Trauerfloristik

Mehr als nur ein Kranz mit Schleife ist die Trauerfloristik. Sie möchte etwas Lebendiges, den Höhepunkt allen Wachsens, die Blüte dort anbringen, wo das menschliche Leben zu Ende ist.

Ein scheinbarer Widerspruch. Die Blume erinnert an unsere eigene Blütezeit und auch daran, dass das Verblühen Teil des Lebenskreises ist. Voller Bedeutungen und Wünsche ist die Welt der Floristik:

Blumensymbolik

Mit Blumen lässt sich der letzte Weg eines geliebten Menschen sehr persönlich gestalten. Grundsätzlich steht die Natur sinnbildlich für das Leben. Dabei gibt es allerdings eine gesonderte Sprache der Pflanzen. Verschiedene Arten symbolisieren bestimmte Themen des Lebens. Sie können Trost spenden, Erinnerung oder Hoffnung verbreiten.

Einige beliebte Beispiele für die Blumensymbolik:

Anemone: Erwartung, Hoffnung und Vergänglichkeit

Buchsbaum: Unsterblichkeit, Treue und Liebe über den Tod hinaus

Calla: Auferstehung, Hingabe und Verführung

Chrysantheme: Totengedenken

Efeu: Unsterblichkeit, Leben und Tod

Lavendel: Reinheit

Lilie:Symbol für das Heilige, die Reinheit, die Schönheit, die Liebe und das Licht

Lorbeer: Frieden und ewiges Leben

Lotus: Unsterblichkeit

Mimose: Tod, Leben und Unsterblichkeit

Narzisse: Schlaf, Tod und Wiedergeburt

Nelke: Freundschaft und Liebe

Primel: Hoffnung

Rose: Liebe, Schönheit und Vergänglichkeit

Stiefmütterchen: Dreieinigkeit und Erinnerung

Veilchen: Demut und Hoffnung

Vergissmeinnicht: Erinnerung und Abschied in Liebe

Wacholder: ewiges Leben

Zypresse: Tod, Trauer und Unsterblichkeit

 

nach oben

Bestattungen Adolf Richmann • Feldmarkstraße 115 • 45883 Gelsenkirchen-Feldmark • Tel. 0209 1474036

© 2011 Bestattungen Adolf Richmann